Die Familie  ist der Kern und die Keimzelle der Gesellschaft. Die Familienstruktur wirkt sich auf die gesamte Gesellschaft aus. 

Deshalb legt der Islam so viel Wert auf den Schutz der Familie. Er hat die Regeln, die die Verbindungen zwischen verschiedenen Familien einerseits und Mitgliedern der eigenen Familie andererseits zustande bringen und am Leben erhalten, eingeführt.

Träger dieser Keimzelle sind Mann und Frau gleichermaßen. Jeder von den beiden hat vor Allah seine eigene Verantwortung. Der Verfall der Familie bedeutet unweigerlich den Verderb der Gesellschaft und den Untergang des Staates. Deshalb ist die erste Aufgabe eines muslimischen Herrschers die Stabilisierung der Individuen und die Gesunderhaltung der Familie in jeder Beziehung.

Familienmitglieder: sind in erster Linie Mann, Frau und deren Kinder; sie sind durch die Familienbande und -liebe stark voneinander abhängig. Das Vertrauen der Familienmitglieder und die wunderbare Atmosphäre dürfen nicht darüber hinaus täuschen, dass sich aus diesem Personenkreis der gefährlichste Feind aus den eigenen Reihen entpuppen kann.

Der Beweis dafür liegt im Qur’an (64:14-15): ”O ihr, die ihr glaubt, wahrlich, unter euren Frauen und Kindern sind welche, die euch feindlich gesonnen sind; so hütet euch vor ihnen. Und wenn ihr verzeiht und Nachsicht übt und vergebt, dann ist Allah Allvergebend, Barmherzig. Eure Reichtümer und eure Kinder sind wahrlich eine Versuchung; doch bei Allah ist großer Lohn.“

Ferner wird in Sura 8, Vers 28 folgendes erwähnt: ”Und wisset, dass euer Gut und eure Kinder nur eine Versuchung sind und dass bei Allah großer Lohn ist.“

In Sura 60, Vers 3, wird auch erwähnt: ”Weder eure Blutsverwandtschaft noch eure Kinder werden euch nützen. Er wird zwischen euch am Tage der Auferstehung entscheiden. Und Allah sieht alles, was ihr tut.“

Auch in Sura 63, Vers 9, wird noch betont: ”O ihr, die ihr glaubt, lasset euch durch euer Vermögen und eure Kinder nicht vom Gedenken an Allah abhalten. Und wer das tut - das sind die Verlierenden.“

All diese Stellen zeigen, wie man durch Familienmitglieder in Mitleidenschaft gezogen werden kann. Deshalb ist große Vorsicht geboten, dass die Liebe zu Mann, Frau, Kind usw. nicht zu einer Allah missfälligen Tat verleitet. Beide Augen zuzudrücken, um Ungehorsam gegenüber Allah (t) zugunsten eines Familienmitgliedes zu begehen, ist falsche Erziehung und grobes Unrecht gegenüber dem Schöpfer. Im Kreis der Familienmitglieder muss deshalb stets zum Begehen des Guten angespornt und zum Unterlassen des Bösen ermahnt werden.

Familienstruktur: Der Qur’an und die Sunna behandeln die Familienstruktur im Islam in so vielen Details, dass alle Aspekte des Familienlebens abgedeckt sind. Heirat, Scheidung, Erbschaft, Versorgung, Rechte, Pflichten und die ehelichen Beziehungen im Islam, sind die Hauptpunkte, die bezüglich der islamischen Familienstruktur ausreichend behandelt werden.

"Und es gehört zu Seinen Zeichen, daß Er euch aus euch selbst Gattinnen erschaffen hat, damit ihr bei ihnen Ruhe findet; und Er hat Zuneigung und Barmherzigkeit zwischen euch gesetzt. Darin sind wahrlich Zeichen für Leute, die nachdenken." [30:21]

 

 

Die Wahrheit im Herzen